22.11.2017

Die heimliche Liebe #1


Krimiroman


Sven ist einen Tag in die Stadt gefahren und wollte sich neue Klamotten kaufen gehen, aber als er aus der Straßenbahn ausgestiegen ist wollte gleich ein anderer junger Mann in die Straßenbahn einsteigen. So sind dann die beiden zusammen gestoßen und hatten sich tief in die Augen geschaut und konnten es nicht sein lassen. Auf einmal kam der Straßenbahnfahrer und hatte die beiden jungen Männer angesprochen aber die beiden haben darauf nicht reagiert.

Dann hatte er die beiden angestoßen und die haben dann ein bisschen blöd geschaut was der Straßenbahnfahrer bei denen gestanden hatte. Der Straßenbahnfahrer hatte dann zu den beiden gesagt „ich möchte gerne weiterfahren und ihr beide verhindert gerade dass die Tür nicht zu gehen tut“. Die beiden sind dann rausgegangen und sind dann ins Schlosspark-Center gegangen und haben was gegessen und eine Tasse Kaffee getrunken.

Sven hatte dann Andy gefragt ob er mal zu ihm kommen möchte nach Hause und mit der PS4 zu zocken wenn die Mutter nicht da ist. Andy war damit einverstanden gewesen und hatte schon mal die Handynummer ausgetauscht und ins Handy eingespeichert. Die beiden haben sich dann noch eine Weile unterhalten bis Svens Handy geklingelt hatte und er ans Handy rangegangen ist. Er sollte nach Hause kommen weil das Mittagsessen fertig sei, aber Sven hatte eigentlich keinen Hunger mehr gehabt weil er schon was gegessen hatte aber das wusste ja die Mutter nicht.

Die beiden hatten sich umarmt und sich verabschiedet aber Sven konnte ihn nicht los lassen weil er noch nie so gut verstanden wurde. Andy hatte gleich wieder sein Handy rausgeholt als Sven ein bisschen weiter weg gewesen war und hatte ihm 5 Kussmund geschickt und 5 Herze hinterher.
Sven hatte was in seiner Hosentasche gehört und hatte gleich nachgeschaut und ihm zurück geschrieben, wann sie sich wieder treffen wollen.

Andy hatte die am späten Abend gelesen, weil sein Handy leer gewesen war und er das erst aufladen musste. Er hatte wo es ein bisschen voll gewesen war, Sven eine Nachricht wieder zurück geschrieben ob er morgen Nachmittag Zeit hätte mit ihm in den Schlossgarten zu gehen. Sven hatte die Nachricht gelesen aber er musste verdammt aufpassen dass seine Mutter nicht hinter ihm steht und das alles mitlesen tut. Die Mutter von Sven weiß nicht dass er zu Männern steht und er möchte das auch erstmal keinen erzählen.

Die beiden hatten sich am nächsten Tag am Schlossgarten sich getroffen und haben sich eine ruhige Ecke gesucht wo sie sich gestört fühlen. Als die beiden eine Ecke gefunden haben wo sie sich hinsetzten können, hatte sich Sven irgendwo sich gestochen. Es hatte richtig doll geblutet und wollte auch nicht aufhören. Andy hatte sich dann beschlossen die 112 anzurufen und die waren dann in 5 bis 10 Minuten dagewesen und haben Svens Finger versorgt.


Bericht-Nr.: 3.587.965.431.541


Ein Beitrag von Marco(25)

zurück