08.02.2008

Der Tragische Tod von Heath Ledger


Jetzt ist es bestätigt: Heath Ledger starb an einer Überdosis verschriebener Schmerz- und Schlaftabletten!!! Hier erfahrt ihr alles über den Tod von Heath Ledger, einem der größten Jungsstars aus Hollywood.




Dienstag Ortszeit. Es ist der 22. Januar 2008. Ein Tag wie jeder andere. Das denken eine Masseurin und eine Haushälterin auch, bis sie nachmittags an die Tür von Heath Ledgers New Yorker Appartement klopfen. Als keine Reaktion kommt, treten die beiden Frauen ein. Sie finden den ehemahligen Oscar-Nominierten (für seine Rolle als schwuler Cowboy Ennis del Mar, in dem schwulen Liebesdrama "Brockeback Mountain" aus dem Jahre 2005 [USA, 2006 Deutschland], [Ausgezeichnet mit drei Oscars für und von Ang Lee, dem Regisseur von "Tiger and Dragon" und "Hulk"]) rehgungslos auf dem Boden. Die Frauen rufen sofort die Polizei und einen Krankenwagen, doch jede Hilfe kommt zu spät. Der Notarzt kann nur noch seine Tot feststellen. Am Tatort findet man verschriebene Schlafabletten, doch weiß man nicht, ob sie für den Tod des 28 Jährigen verantwortlich sind. Denn war Heath Ledger doch bekannt für seine Alkohol- (nicht bestätigt!!!) und Drogenexzesse, die er jedoch versuchte zu bekämpfen. Abends wird sein Leichnam zur Obduktionsstelle gebracht, um festzustellen ob Ledger einen Selbstmord begangen hat, oder welche Gründe für seinen Tod verantwortlich sind. Die Polizei schließt jedoch gewaltsames Eingreifen aus. Gründe für einen Selbstmord gäbe es jedoch schon, durch die Trennung von seiner Freundin und Schauspielkollegin Michelle Williams, im August 2007. Diese hatte er 2004, bei den Dreharbeiten zu dem Film "Brockeback Mountain" kennengelernt. Nach der Tennung, zog sich Heath zurück (Drogeneinnahmen während dieser Zeit können möglich gewesen sein). Sie ist die Mutter ihrer Tochter Mathilda Rose. Ihr Patenonkel ist der Freund, Schauspielkollege und "Donnie Darko"-Darsteller Jake Gyllenhall (seine Schwester ist Maggie Gyllenhall [Sie "übernimmt" für Katie Holmes die Rolle], die in dem letzten Kinofilm mit Heath Ledger, der die Hauptrolle des Joker in der neuen Batmanfortsetzung "The Dark Knight" mimmt). In der Zeit, haben sich Fernsehen, Radio, Schaulustige und Fans vor seinem Appartement gefunden. Schock und Trauer brechen aus, als sein Leichnam rausgetragen wird.
Seine Eltern und Schwester geben noch am selben Tag in Australien (nachmittags, Ortszeit) ein Interview. Sie sind schockiert und in größter Trauer, um ihren Sohn und jüngeren Bruder, der nach Hollywood gegangen war um ganz groß rauszukommen. Die Familie streitet jedoch jeden Grund für einen Selbstmord ab. 16 Tage nach dem Tod des Stars, wird von der Polizei bekannt gegeben, dass es eine falsche Dosis von verschriebenen Tabletten war. Der Tod des Stars ging um die ganze Welt und alle Freunde, Kollegen und Fans trauern um ihren "Ritter aus Leidenschaft".
Möge er in Frieden ruhen. Möge er alle Zeiten, in unseren Herzen und gedanken bleiben. Mögen wir mit seiner Familie und Verwandschaft trauern und ruhen.


P.S. In diesen folgenden Filmen wird er noch zu sehen sein:

"I'm Not There - Dieser Film erzählt im klassischen
und chronologischen Sinn, in sechs Episoden das Leben
Bob Dylan (jede Episode von Bob Dylans Leben wird von
anderen Darsteller gespielt, unter anderem von
Christian Bale (Kollege von Heath Ledger in dem
Batmanfilm "The Dark Knight"), Richard Gere, Ben
"Das Parfüm" Whishaw und Cate "Galadriel"
Blanchett. Seit letzter Woche in den deutschen Kinos.

"Batman-The Dark Knight" - Bisher weiß man nur, dass in
diesem Film der Joker zurück-
kehren wird und Christian
"Batman/Bruce Wayne" Bale
eine Menge Ärger machen wird.
Der Film soll noch Härter und
Actionreicher werden, als alle
anderen Batmanfilme davor.
Natürlich wird der Film
wieder eine Riege von Stars
mit sich bringen. Da wären:
Heath Ledger (+), Sir Michael
Caine, Maggie Gyllenhall, Gary
"Sirious Black" Oldman, Morgan
Freeman, Aaron Eckart (als Anwalt
Harvey "Two-Face" Dent) und
und wahrscheinlich Chillian
Murphy und Tom Wilkinson.
Ab dem 21. August
2008 in den deustchen Kinos.


Ein Beitrag von Gideon(27)

zurück